Tagesfahrt nach Antwerpen am Samstag, 28. Juli 2018



Antwerpen ist eine barocke Stadt. In diesem Jahr steht die Stadt an der Schelde ganz im Zeichen von
„Antwerpen Baroque 2018. Rubens inspires”.

Es ist eine Hommage an Peter Paul Rubens und sein barockes kulturelles Erbe und bietet ein umfangreiches Programm an,
das alten und neuen Barock gegenüberstellen und ineinander verschmelzen lässt. Folgende Besichtigungen sind geplant:

Sint-Jacobskerk:

Die spätgotische Kirche (ca. 1506-1556) hat eine überwältigende Ausstattung mit 23 Altären und besitzt eine
Kunstsammlung mit Namen wie Jordaens, Rubens, Van Balen und die Grabkapelle von Peter Paul Rubens.

und/oder

Sint-Carolus Borromeuskerk:

Die im 17. Jahrhundert von den Jesuiten erbaute Kirche scheint auf einer italienischen Piazza zu stehen.
Peter Paul Rubens hatte seine Hand als Maler-Dekorateur-Architekt im Spiel, und zwar am Turm, an der Fassade, am Hochaltar,
in den Deckenstuckarbeiten und in der 'Houtappel'- oder Marienkapelle
 

Rockoxhuis: Nicolaas Rockox

(1560-1640) war Bürgermeister, Kunstfreund und Mäzen in Antwerpen und nicht zuletzt enger Freund Rubens.
Sein prachtvolles Wohnhaus ist heute ein Museum mit einer bedeutenden Sammlung.
 

Ausstellung „Michaelina“

in der außergewöhnlichen Architektur des Museum aan de Stroom, kurz MAS, das im Mai 2011 eröffnet wurde.
Die Ausstellung „Michaelina” ist ein Beweis für die große Begabung einer Künstlerin, die in einer Zeit aufwuchs,
in der weibliche Künstler äußerst selten waren.
Michaelina Wautier (1604-1689) war eine Zeitgenossin von Rubens.
Sie beherrschte alle Genres ihrer Zeit und war nicht nur einzigartig, sondern auch erstaunlich vielseitig.


Middelheim Park:

Ein weitläufiger und sehr sehenswerter Skulpturenpark am Stadtrand von Antwerpen mit Werken von Auguste Rodin,
Henry Moore, Alexander Calder, Panamarenko und zeitgenössischen Bildhauern, in einer eindrucksvollen grünen Umgebung
und mit dem kleinen Schloss Middelheim.

 

Reisebegleitung von Aachen: Sylvia Böhmer

In Antwerpen werden wir von der kompetenten deutschsprachigen Führerin Ria Snykers begleitet.

Nähere Informationen und Anmeldemodalitäten ab Mitte Mai in der Geschäftsstelle des

Museumsvereins: per E-mail: Elke.Lothmann@mail.aachen.de

Telefon: 0241-47980-28 (Di und Do von 10-13 Uhr)


Zurück