Städel Museum und Liebighaus Frankfurt



Tagesfahrt nach

Frankfurt am Samstag, den 6. April 2019   ... ausgebucht!

Vormittags:

Tizian und die Renaissance in Venedig

In diesem Frühjahr widmet sich das

Städel

Museum

in der groß angelegten Sonder-

ausstellung „Tizian und die Renaissance in

Venedig“ mit über 100 Meisterwerken einem der

folgenreichsten Kapitel der europäischen

Kunstgeschichte: der venezianischen Malerei der Renaissance.

Zu Beginn des 16. Jahrhunderts entwickeln die Künstler der Lagunenstadt eine

eigenständige Spielart der Renaissance, die auf rein malerische Mittel und die

Wirkung von Licht und Farbe setzt.

Einer der wichtigsten Vertreter ist Tizian (um

1488/90–1576), der zeit seines Lebens die

zentrale Figur in der venezianischen Kunstszene

bleibt.

Darüber hinaus sind Werke von Tizians Lehrer

Giovanni Bellini (um 1435-1516) zu sehen, sowie

von Jacopo Palma il Vecchio (1479/80-1528),

Sebastiano del Piombo (um 1485-1547), Lorenzo

Lotto (um 1480-1556/57), Jacopo Tintoretto (um 1518/19-1594),

Jacopo Bassano (um 1510-1592) oder Paolo Veronese (1528–

1588). Die Ausstellung bietet einen umfassenden Einblick in die

künstlerische und thematische Bandbreite der Renaissance in Venedig. Dazu gehören etwa

atmosphärisch aufgeladene Landschaftsdarstellungen, Idealbilder schöner Frauen

(die sogenannten „Belle Donne“) oder die Bedeutung der Farbe für die Kunst der Venezianer.

Künstler der nachfolgenden Jahrhunderte haben sich immer wieder auf die Werke dieser Zeit

bezogen.

In einer Führung speziell für den Museumsverein werden uns die Höhepunkte dieser Ausstellung

vorgestellt.

Nachmittags:

Das Liebieghaus – Eine Sammlung von Weltrang

Das Museum Liebieghaus, zentral am Mainufer gelegen und nur wenige Schritte vom Städel

entfernt, zählt den international bedeutendsten Skulpturenmuseen.

Mit Werken der ägyptischen, griechischen und römischen Antike, des Mittelalters und der

Renaissance, des Manierismus, des Barock und Rokoko, des Klassizismus sowie Ostasiens bietet es in

seiner Vielfalt einen fundierten Überblick über 5.000 Jahre Geschichte der Bildhauerei. Zu den

zahlreichen Meisterwerken der Sammlung zählen unter anderem die marmorne Athena-Skulptur

(ca. 450 v. Chr.) nach dem Vorbild von Myron, die Sandsteinfigur Muttergottes (um 1520) von Tilman

Riemenschneider und der von Andrea della Robbia um 1500 geschaffene Terrakottaaltar.

Auch hier wird für den Museumsverein eine Führung stattfinden.

Reisebegleitung: Sylvia Böhmer, Suermondt-Ludwig-Museum

Leistungen: Fahrt im modernen Reisebus (pro Strecke ca. 3,5

Std.), Eintritt, Führungen in der Ausstellung und im Liebieghaus

Teilnehmer: min. 18, max. 22 Personen

Preis: 94.- €

Abfahrt: Samstag, 6. April 2019, 7.45 Uhr Parkplatz Friedhof Hüls; 8.00 Uhr,

Sandkaulstraße,

gegenüber Sporthaus Drucks

Rückkehr in Aachen: ca.20.45 Uhr

Anmeldung:

ab sofort in der Geschäftsstelle des Museumsvereins, Telefon: 0241-47980-28 (Di und Do von

10-13 Uhr), per E-mail:

Elke.Lothmann@mail.aachen.de

www.museumsverein-aachen.de

Abbildungen

Jacopo Palma il Vecchio (1479/80–1528), Junge Frau in blauem Kleid mit Fächer, um 1512–14, Wien, Kunsthistorisches Museum, Gemäldegalerie, © KHM-Museumsverband

Tizian (um 1488/90–1576), Madonna mit Kind, der Hl. Katharina sowie einem Hirten, um 1530, Paris, Musée du Louvre, Département des Peintures, ©bpk / RMN - Grand Palais/ Michèle Bellot

Tizian (um 1488/90–1576), Bildnis eines jungen Mannes, ca. 1510, Städel Museum, Frankfurt am Main, © Städel Museum – ARTOTHEK

Außenansicht Liebieghaus Skulpturensammlung und Sammlung Renaissance bis Rokoko, Fotos: Liebieghaus Skulpturensammlung


Zurück